12 von 12 im Mai

12 von 12 im Mai – mein erster Beitrag dazu. Ich habe bei Judith davon gelesen und war sofort begeistert. Zack schnell rüber zu draußen nur Kännchen und weiter gestöbert. wow – das gefällt mir.

An jedem 12. einen Monat findet hier auf dem Blog das Fotoprojekt „12 von 12“ statt. Ursprünglich gestartet wurde es von Chad Darnell, aber fortgeführt wird es nun von draußen nur Kännchen.

 

#1 Mein 12 von 12 im Mai fing „grausam an“. Die Nacht war eine Katastrophe, sodass ich kaum aus dem Bett kam. Um halb 9 bin ich dann doch mal aus dem Bett gekrochen, muss schließlich die Raubtiere füttern. 

#2 Zum Frühstück gab es dann meinen geliebten Kaffee mit Milch. Viele würde eher sagen: Milchkaffee. 😀 
Außerdem esse ich momentan gerne Zuckerfreien Müsli mit Naturjoghurt und Obst. Heute gab es Erdbeeren und Banane dazu. 

#3 Am Vormittag habe ich dann noch ein wenig gestöbert und festgestellt, dass ich noch ein paar Titel mehr in meinen Monatsrückblicken einbauen kann, dies habe ich natürlich gleich erledigt. (Sonst vergesse ich es wieder)

#4 Da mein Sohn schon seit Sonntag erkältet ist, ja es gibt noch Erkältungen, ist er zu Hause. Er wollte Schach spielen, wie man Schach mit 3 Jahren so spielt. Die weißen Figuren auf die weißen Felder, die schwarzen Figuren auf die schwarzen Felder und Tauuuschen. Danach haben wir mit seinen Autos gespielt. Er liebt seine Autos über alles. 

#5 Plötzlich kam der Einbruch, mein Sohn hatte plötzlich Kopfschmerzen hat. Ich stand also vor unserem Medikamentenschrank und habe festgestellt, dass ich schon Ewigkeiten keine Medikamente mehr für meinen Sohn gebraucht habe. Bisher war er auch nie so richtig krank. Man gut, dass es Donnerstag der 12 im Mai ist und nicht der 13. (Freitag, der 13. dabei bin ich eigentlich nicht abergläubisch=

#6 Da ich meine Hausaufgaben immer relativ schnell erledigen möchte, habe ich mich heute Morgen auch ran gesetzt und den neuen Rehantrag ausgefüllt. Denn ich soll nach Schönau in die Klinik, da sie sich auf Asthmatiker spezialisiert hat. Auch habe ich mich um mein Antrag vom Jobcenter gekümmert, momentan bekomme ich ja kein Geld. Arbeiten darf ich nicht, Krankengeld bekomme ich nicht (durch die Selbstständigkeit).. ach es ist ein langes Thema.

#7 Nach dem Mittagessen haben wir einen Mittagsschlaf gehalten. Mir geht es nämlich auch nicht so gut. Der Kopf brummt, der Hals schmerzt, die Ohren drücken – na ja, du weißt ja wie es ist. Dieser Knäuel hinter mir ist übrigens unser Collie. Ja, er darf manchmal mit ins Bett. Ok, immer. Aber mal im Ernst, seitdem ich das starke Antibiotikum nehme, muss ich Mittag schlafen. Ich bin so platt. 

#8 Ein bisschen rausgehen müssen wir ja trotzdem. Also, ab zu Lidl. Ich habe mich mit Kraftprotz und Nüssen für die nächsten Tage eingedeckt. Die Gummibären gab es umsonst mit der Lidl App dazu. Ich möchte heute Abend einfach einen Film schauen & Nüsse essen, so jetzt ist es raus. 

#9 Ich muss unbedingt die restlichen Beete von Unkraut entfernen. Ach Mensch, vielleicht hab ich morgen mehr Kraft. Aber, Bewässern muss ich meine Erdbeeren ja trotzdem. Ich bin froh, über diese Wasser anlange. Unser Wasser kommt aus einem Wassertank, welches Regenwasser sammelt. 🙂 

#10 Das Gewächshaus muss mit der Kanne gegossen werden. So ein Mist aber auch. Hier kommt auch das Unkraut durch, kaum wird es warm, sprießt alles aus der Erde raus. Nervt mich, ich mag es lieber „clean“

#11 Ich habe zwei Pakete bekommen und diese immer noch nicht ausgepackt. Jetzt bin ich doch Neugierig und schaue rein. Ich freue mich über meine neue Kleidung, die ich bei Vinted bestellt habe. Wer 20 kg in 4 Monaten zunimmt, braucht neue Klamotten. Anprobieren muss ich noch. 

#12 Nachdem der Hund auch noch draußen war und ich den Haushalt gemacht habe, musste ich mich schon wieder um Essen kümmern. Da Bernd heute wieder einmal Tagschicht im Rettungsdienst hatte, gab es etwas Warmes zu essen: Gyrossalat. 

Nun zum Schluss sitze ich hier und schriebe diesen Beitrag. Mal im Ernst, ich habe gesehen, dass manche von euch, die Beiträge schon um 15Uhr fertig hatten. Wie um Himmelswillen schafft ihr das? Es ist jetzt 19:50Uhr, ich bin fix und fertig. Ich bin gespannt auf die nächsten 12 von 12♥

 

deine Kim  

Beitrag erstellt 52

2 Gedanken zu „12 von 12 im Mai

  1. Auch ein ereignisreicher Tag. Schon dich, das Unkraut läuft dir nicht weg. Mir leider auch nicht, unser Vorgarten sieht grottig aus. Aber wenn die Kraft fehlt, wird sie eben nur für das eingesetzt was wirklich wichtig ist – und der Vorgarten ist es sicher nicht 😂
    Gute Besserung euch und Hund im Bett ist gesundheitsfördernd ❣️
    Liebe Grüße
    Dani

  2. Da hast du vermutlich recht. Die Gesundheit bekommt man nicht wieder. Ich finde meinen Hund im Bett auch gesundheitsfördnernd und vorallem seelenbalsam. Danke, für dein Kommentar ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: