12 von 12 im Juni

12 von 12 im Juni, heute der zweite Beitrag und dann auch noch, an einem emotionalen Tag.

An jedem 12. einen Monat findet hier auf dem Blog das Fotoprojekt „12 von 12“ statt. Ursprünglich gestartet wurde es von Chad Darnell, aber fortgeführt wird es nun von draußen nur Kännchen.

#1

Da ich momenten in der Klinik bin, fing mein Tag nach dem Aufstehen und fertig machen, mit einem Frühstück an. Heute haben wir auf der Terrasse gefrühstückt.

#2

Danach habe ich es tatsächlich geschafft, alle meine Nachrichten zu beantworten. Das ist nämlich momentan nicht so leicht, da die Therapie wirklich an den Nerven zerrt.

#3

Meine Zimmermitbewohnerin und ich haben beschlossen, wir wollen heute kochen.

#4

Der Teig muss 45Minuten ruhen. Also, konnten wir nebenbei andere Dinge machen. Küche aufräumen, auffüllen und warten. Absolut nicht meine Stärke.

#5

Ich hatte noch ein wenig zu Schneiden. Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Petersilie und der Teig von Foto #3 & #4 – was das wohl wird?

#6

Vielleicht helfen diese Platten dir auf die Spur. Die Platten bestehen aus Hartweizengrieß und Wasser. 🙂

#7

Riiiiichtiiig, selbstgemachte Nudeln mit Bolognese Soße – Rezept von Galileo. Sie waren so köstlich. Das musst du unbedingt nachkochen. Ist zwar eine ganz andere Bolognese, wie das deutsche Format, aber, woooooaaa lecker.

#8

Zum Nachtisch gab es Naturjoghurt mit Erdbeeren und Schoko Streusel. Ich habe ewig nicht mehr so gut gekocht oder überhaupt gekocht, da mich meine psych. Erkrankung ziemlich im Griff hatte

#9

Nach dem Mittag bin ich zuhause gewesen. Dort habe ich Besuch von zwei Freundinnen bekommen. Wir haben zum Kaffee Erdbeerkuchen gefuttert. Natürlich mit Erdbeeren aus dem Garten 🍓 Ich habe mich sehr über den Besuch gefreut.

#10

Abends 19:05 hatten wir noch 34Grad, Wahnsinn oder?

#11

Wir sind zum Chinesen gefahren. Dort haben Bernd, unser Sohn und ich den Abend ausklingen lassen. Anscheinend besteht mein heutiger Beitrag nur aus Essen.

#12

Nach dem Restaurantbesuch, hat mein Mann mich wieder in der Klinik abgeliefert. Gott sei Dank, habe ich noch in Foto gemacht, sonst hätte es nicht für den Beitrag gereicht.

Ich habe heute sehr emotionale Gespräche geführt, weshalb ich kaum Zeit hatte viele Fotos zu machen. Wobei ich auch ehrlich sagen muss, dass ich gar nicht so viel gemacht habe. Gefühlt nur Kochen und Essen.

Ich verbuche es als Schlemmertag. 🤣❤️

Beitrag erstellt 52

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: